Archiv

12.11.2016 Workshop "Moment Mal"

Tänzerische Improvisation als eigenständige Kunstform

Die Erarbeitung des eigenen Ausdruckspotentials und der individuellen Bewegungsqualität standen im Mittelpunkt dieses dreistündigen Workshops in Eutin mit der Dipl. Rhythmikern Ulrike Pfeiffer. Allein, mit dem Partner oder in der Gruppe lernten die Teilnehmerinnen Wege und Techniken der tänzerischen Improvisation kennen. Körper- und Technikarbeit ergänzten den Kurs, zu dem sich sowohl Neueinsteiger als auch Insider zusammenfanden. 


14.-16.10.16 Trommel, Tanz, Zirkus und Co.

Familienfreizeit auf dem Jugendhof Scheersberg bei Kappeln mit der Dipl. Rhythmikern Elke Westermann und der

Rhythmikpädagogin (BWR) Christiane Abdel-Salam mit großen  und kleinen Teilnehmern, die auf den hohen Stelzen stolz über

ihre Eltern hinauswuchsen. Beim Trommeln entdeckten die Großen neue Leidenschaften und es wurden sogar wilde

Tiere dressiert. Ein rundum bewegtes Wochenende, dass den Alltag vergessen ließ.

Ganz ohne Noten 8.-9.10.2016

Rhythmik-Intensiv-Wochenende mit der Diplom Rhythmikern und 1. Vorsitzenden des Bildungswerk Rhythmik Marianne Enaux am Nordkolleg Rendsburg. In lebendigen Praxiseinheiten wurden Wege in den Einstieg in die musikalische Improvisation gefunden und es entstanden spannende kleine musikalische Gestaltungen - ganz ohne Noten!


28.09.16 "Lasst die Trommeln sprechen"

Der Musikprofessor Morphius Eurapson-Quaye aus Ghana verzauberte die ca. 300 Kinder der Grundschule am Schwentinenpark und anschließend die trommelbegeisterten Erwachsenen mit den mitgebrachten Rhythmen seiner ghanaischen Heimat, die er in seiner charismatisch Art und mit viel Humor vermittelte.

8.10.16 Bunter Abend rund um die Rhythmik

Zu diesem kostenfreien öffentlichen Abend am Nordkolleg Rendsburg hatten wir die Dipl. Rhythmikern Petra Schmidt aus Hamburg zu Gast mit den Themen "Trommelpower mit Geflüchteten" und "Gewaltprävention durch Rhythmik".



27.09.-28.09.14 Rhythmik-Intensiv-Wochenende

"Trommeln mit Kindern"

29 TeilnehmerInnen kamen ans Nordkolleg Rendsburg zur 2tägigen Fortbildung mit dem Rhythmiker, Instrumentenbauer und Buchautoren Christoph Studer aus Münster.

Wir ließen uns anstecken von der Freude an der Bewegung, dem kraftvollen Klang der Trommel und dem spielerischen Umgang mit Sprache, Rhythmen, Geschichten und Liedern. Wir lernten afrikanische Steinspiele, machten eine Reise in den Dschungel mit vielen wilden Tieren und erfuhren, wie wir Kinder mit derartigen Klanggeschichten in eine ferne Welt mitnehmen und Trommeln und Kleininstrumente in der Arbeit mit Kindern sinnvoll und kreativ einsetzen können.


27.09.14 Bunter Abend rund um die Rhythmik

Am Samstagabend fand ein kostenfreier öffentlicher Rhythmikabend mit Vorträgen, einem dokumentarischem Kurzfilm, Performances und künstlerischen Beitragen, darunter  die Rhythmik-Klasse der Elly-Heuss-Knapp-Schule  aus Neumünster.




7.10.2015 Benefizveranstaltung mit Morphius
Benefiz-Trommelfortbildung mit dem charismatischen Trommellehrer Morphius Eurapson-Quaye aus Winneba/Ghana mit über 60 Teilnehmern und Schülern der Grundschule am Schwentinenpark in Raisdorf. Mit seiner Energie und seinem unermüdlichem Engagement riss Morphius uns mit und entführte uns in seine afrikanische Heimat voller Rhythmen, Tänze und Gesänge.


27.02.-01.03.15 Rhythmiktage Nord in Schnega

Marie-Laure Bachmann aus Genf gab Einblicke in die Dalcroze Rhythmik, Mirja Kühne, Tanzpädagogin aus Rotterdam beschäftigte sich mit den verschiedenen Aspekten von Bewegung in Bezug zum Raum und Peter Kayser ließ die Proitzer Mühle es mit verschiedenen Trommeln und Perkussionsinstrumenten erzittern.  



09.11.14 Tagesseminar

"Trau Dich! Klassische Musik im Rhythmikunterricht

Ein Tag rund um die klassische Musik. Über aktives Hören, Tanz und den Umgang mit vielfältigem Material zeigten die Dipl. RhythmikerInnen Prof. Frauke Haase aus Hamburg und Ulrike Pfeiffer aus Eutin Wege auf, Kinder an klassische Musik heranzuführen. Es entstanden bewegte Formen und Gestaltungen, die die Struktur einzelner Musikstücke begreiflich machten.